Datenschutzerklärung

Die Yamaha Music Europe GmbH („Yamaha“) betrachtet den Schutz der personenbezogenen Daten jedes einzelnen Kunden („Kunde“ bzw. „Sie“) nicht nur als Verpflichtung aufgrund geltender Gesetze und Rechtsverordnungen, sondern auch als wichtige soziale Verantwortung.  Yamaha legt folgende Datenschutzerklärung (diese „Datenschutzerklärung“) fest, achtet die Rechte an Ihren personenbezogenen Daten und sorgt für ihren Schutz.

Kontaktdaten des Datenverantwortlichen

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Yamaha Music Europe GmbH,
Siemensstraße 22–34, 25462 Rellingen,
Telefon: +49 (0) 4101 303-0,
Fax: +49 (0) 4101 303-333

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

z. Hd. Datenschutzbeauftragter
Yamaha Music Europe GmbH,
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen
oder per E-Mail: dataprotection@contact.europe.yamaha.com

1.1 Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

Bei einer Nutzung der Website zu reinen Informationszwecken, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die folgenden technischen Informationen (Protokolldateidaten):

– IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und Desktop, Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Erfassung dieser Daten ist technisch notwendig, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Wir wissen in der Regel nicht, wer sich hinter einer IP-Adresse verbirgt. Wir kombinieren die genannten Daten nicht mit anderen Daten.

Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1f der DSGVO. Da die Erfassung der zur Bereitstellung der Website erforderlichen Daten und ihre Speicherung in Protokolldateien für den Betrieb der Website und zum Schutz vor Missbrauch absolut notwendig sind, haben wir in diesem Punkt ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

1.2 Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular

Wenn Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular mit uns Kontakt aufnehmen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Soweit wir über unser Kontaktformular Informationen abfragen, die für eine Kontaktaufnahme nicht erforderlich sind, haben wir diese stets als optional gekennzeichnet. Diese Angaben dienen uns zur Konkretisierung Ihrer Anfrage und zur verbesserten Abwicklung Ihres Anliegens. Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1f der DSGVO. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten. Diese Einwilligung können Sie selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

1.3 Abonnement unseres Newsletters

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen Angebote informieren.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in der wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht.

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1a der DSGVO. Selbstverständlich können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Sie können jederzeit den Newsletter abbestellen und Ihre Zustimmung zurückziehen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder per Kontaktanfrage an den oben angegebenen Datenschutzbeauftragten erklären.

1.4 Newsletter-Tracking

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die auf unserer Website gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID.

Mit den so gewonnenen Daten erstellen wir ein Benutzerprofil, um den Newsletter an Ihre individuellen Interessen anzupassen. Wir erfassen, wann Sie unseren Newsletter lesen und welche Links Sie darin anklicken. Daraus ziehen wir Rückschlüsse auf Ihre persönlichen Interessen. Wir verknüpfen diese Daten mit Ihren Aktionen auf unserer Website.

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1a der DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Sie können diesem Tracking jederzeit per Klick auf einen separaten Link widersprechen, der in jeder E-Mail enthalten ist. Die Informationen werden so lange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonnieren. Nach Beendigung des Abonnements speichern wir die Daten nur noch anonym zu statistischen Zwecken.

1.5 Registrierung auf MyAccount

Wenn Sie sich auf unserer Plattform registrieren, erfassen und speichern wir Ihre Daten, um Ihnen die Services bereitzustellen, die wir für unsere registrierten Benutzer erbringen. Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse zur Bestätigung der Kontoeröffnung und zum Versenden von Zahlungsbenachrichtigungen, von Informationen zu Änderungen an Produkten und Dienstleistungen, von Mitteilungen und von anderen, gesetzlich vorgeschriebenen Bekanntmachungen. Diese Mitteilungen erfolgen im Interesse der betreffenden Geschäftsbeziehung und nicht zu Werbezwecken. Rechtsgrundlage hierfür ist die Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen gemäß Artikel 6 Abs. 1b der DSGVO.

Wir verifizieren Ihre Registrierung mit dem sog. Double-opt-in-Verfahren. Daher ist Ihre Registrierung erst abgeschlossen, wenn Sie sie über einen Link in Ihrer Bestätigungs-E-Mail bestätigen. Wenn diese Bestätigung nicht innerhalb von 24 Stunden erfolgt, wird Ihre Registrierung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht.

Wenn wir um Informationen bitten, die nicht zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich sind, markieren wir sie als optional. Wenn Sie uns diese Informationen zur Verfügung stellen, speichern und verwenden wir sie aufgrund unseres berechtigten Interesses gemäß Artikel 6 Abs. 1f der DSGVO. Sie können sich auch über Social Media auf unserer Plattform registrieren. In diesem Fall wird Ihr Facebook- oder Google-Konto mit unserer Plattform verbunden. Das erleichtert Ihnen den Zugriff auf Ihr Konto und die Organisation Ihrer Konten. Möglicherweise werden Ihre Daten an den betreffenden Anbieter übermittelt. Sie können diese Option nur nutzen, wenn Sie zuvor der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Social-Media-Anbieter zustimmen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1a der DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

1.6 Teilnahme an Gewinnspielen und Kampagnen

Wenn Sie an Gewinnspielen oder Kampagnen teilnehmen, verarbeiten wir personenbezogene Daten, z. B. Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Anschrift, zur Erfassung der Teilnehmerdaten, zur Benachrichtigung der Gewinner und zur Überreichung des Preises. Die Teilnahme beinhaltet in der Regel auch einen individuellen Gewinnspielbeitrag, z. B. einen Kommentar oder ein Foto. Es kann sein, dass wir Ihre Daten an andere weitergeben, um Ihnen den Preis zukommen zu lassen. Die Datenverarbeitung und Datenweitergabe kann je nach Gewinnspiel variieren und ist daher in den jeweiligen Teilnahmebedingungen konkret beschrieben.

Für den Abschluss des Vertrages, z. B. über die Teilnahme an der Verlosung, müssen die im Registrierungsformular gekennzeichneten Pflichtfelder ausgefüllt werden. Rechtsgrundlage hierfür ist die Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen gemäß Artikel 6 Abs. 1b der DSGVO.

1.7 Social-Plugins / Links zu Social-Media-Plattformen

Die Funktionen von Social-Plugins sind standardmäßig deaktiviert, um eine automatische Weitergabe von Benutzerdaten an den Anbieter zu verhindern. Wir haben die Social-Media-Plugins und Links zu Social-Media-Plattformen so implementiert, dass sie nur dann Daten versenden, wenn sie vom Benutzer angeklickt werden. Ihr Internetbrowser sendet die Protokolldateien (einschließlich Ihrer IP-Adresse) dann direkt an den Server des Anbieters, auf dem sie möglicherweise gespeichert werden. Der Server kann sich außerhalb der EU oder des EWR befinden (z. B. in den USA).

Wenn Sie den Datenaustausch zwischen Ihrem System und den Social-Media-Plugins verhindern möchten, müssen Sie sich aus den betreffenden sozialen Netzwerken abmelden, bevor Sie unsere Website nutzen. Außerdem sollten Sie in den Datenschutzeinstellungen Ihres Browsers den privaten Modus aktivieren. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, in den Browsereinstellungen die Cookies zu deaktivieren oder einzuschränken, damit externe Anbieter Ihr Surfverhalten nicht verfolgen können. Mit einem Skriptblocker als Add-in für Ihren Browser können Sie sogar verhindern, dass Social-Media-Plugins überhaupt geladen werden.

Kommentare und Aktivitäten von Personen, die Social-Media-Plugins verwenden, unterliegen nicht unserer Kontrolle und spiegeln nicht unsere Ansichten wider. Personen, die über Social Media unsere Inhalte weiterleiten, sind nicht berechtigt, für uns zu sprechen oder uns zu vertreten. Ihre Ansichten und Meinungen sind ausschließlich privater Natur.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter.

1.8 Bewerbungen

Sie können sich auf elektronischem Wege, insb. per E-Mail oder über unsere Webformulare, bei unserem Unternehmen bewerben. Ihre Angaben werden wir selbstverständlich ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden. Wir werden sie nicht an Dritte weitergeben. Bitte beachten Sie, dass unverschlüsselt übersandte E-Mails nicht zugriffsgeschützt übermittelt werden.

Sie können sich auch online über unser Bewerbungsportal bewerben. Ihre Online-Bewerbung wird über eine verschlüsselte Verbindung direkt an die Personalabteilung weitergeleitet und selbstverständlich vertraulich behandelt. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens finden Sie in der Datenschutzerklärung unseres Bewerbungsportals.

Wenn Sie sich auf eine bestimmte Stelle beworben haben und diese bereits besetzt wurde oder wir Sie für eine andere Stelle ebenfalls oder als noch besser geeignet ansehen, würden wir Ihre Bewerbung gern innerhalb des Unternehmens weiterleiten. Wir tun dies nur mit Ihrer vorherigen Zustimmung und werden Sie darum bitten, bevor wir Ihre Daten speichern.
Ihre personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens sofort gelöscht, bzw. nach maximal 6 Monaten, sofern Sie uns nicht ausdrücklich Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung Ihrer Daten erteilt haben oder es zu einem Vertragsschluss gekommen ist. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1a und b der DSGVO.


Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb der Yamaha Group finden Sie hier.

2. Sicherheitsmanagement für personenbezogene Daten

Yamaha ergreift geeignete technische, physische und organisatorische Maßnahmen, um den unbefugten Zugriff auf personenbezogene Daten, ihren Verlust, ihre Vernichtung, ihre Verfälschung, ihre Verbreitung oder Ähnliches zu verhindern, und richtet ein Sicherheitsmanagementsystem zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ein. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

3. Empfänger personenbezogener Daten

Yamaha kann die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ganz oder teilweise Drittanbietern, Dienstleistern oder Partnern anvertrauen.  Ihre Daten werden in diesem Fall an Dienstleister weitergegeben, die im Auftrag von Yamaha tätig sind. Es werden jedoch nur die Daten weitergegeben, bei denen dies absolut erforderlich ist. In dem Maße, in dem unsere Dienstleister mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, sorgen wir dafür, dass sie als Auftragsverarbeiter die Datenschutzgesetze genau so einhalten, wie in Art. 28 der DSGVO vorgesehen.

Yamaha kann auch personenbezogene Daten an Partner und externe Parteien weitergeben, wenn dies zur Erbringung von Dienstleistungen erforderlich ist oder Yamaha gesetzlich zur Offenlegung der Daten verpflichtet ist.
Yamaha gibt unter folgenden Umständen Daten an andere Konzernunternehmen weiter:

Yamaha kann alle personenbezogenen Daten an folgende Konzernunternehmen weitergeben:
– Yamaha Corporation

Bei der Beantwortung Ihrer Nachfragen, Broschürenbestellungen oder anderen Anfragen usw. kann Yamaha die Detailinformationen der Anfragen (unter anderem auch personenbezogene Daten), die Sie über ein Kontaktformular auf der Website von Yamaha stellen, soweit es zur Beantwortung Ihrer Anfrage für notwendig erachtet wird, an die folgenden Konzernunternehmen übermitteln, sodass diese sie zur Beantwortung der Anfragen verwenden können.

Japan: https://www.yamaha.com/en/about/locations/group_companies_japan/ und Yamaha Music Foundation

Außerhalb Japans: https://www.yamaha.com/en/about/locations/group_companies_worldwide/

Yamaha darf personenbezogene Daten anderweitig an Dritte weitergeben, wenn geltende Gesetze und Rechtsverordnungen dies gestatten.

4. Übertragung personenbezogener Daten in Drittländer

Wenn die DSGVO gilt (z. B. bei Staatsbürgern der Europäischen Union oder einer Datenverarbeitung innerhalb der EU):

Yamaha achtet darauf, dass Ihre Daten innerhalb der EU/EWG verarbeitet werden. Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich sein, dass Yamaha personenbezogene Daten in Länder überträgt, die nicht der EU/EWG angehören. In diesen Fällen stellt Yamaha sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau beim Empfänger hergestellt wird. Damit ist gemeint, dass über EU-Standardverträge oder einen Angemessenheitsbeschluss ein Datenschutzniveau erreicht wird, das mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist. Für Japan hat die Europäische Kommission eine Angemessenheitsentscheidung getroffen

Wenn die DSGVO nicht gilt:

Yamaha kann Ihre personenbezogenen Daten aus einem Land, in dem Sie ansässig sind, in andere Länder (einschließlich Japan) übertragen und Ihre personenbezogenen Daten in diesen Ländern speichern (dies ist ein kombinierter Vorgang, eine „Datenübertragung“). Bei einer Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten in ein solches Land gelten dort möglicherweise Datenschutzgesetze, die nicht denen des Landes entsprechen, in dem Sie ansässig sind. Yamaha hält jedoch bei der Verarbeitung Ihre personenbezogenen Daten die geltenden Gesetze, die geltenden Rechtsverordnungen und die Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung ein.

5. Speicherzeitraum für personenbezogene Daten

Yamaha speichert und verwendet personenbezogene Daten von Kunden nur so lange, wie es zur Erfüllung der Verwendungszwecke erforderlich ist. Danach werden die personenbezogenen Daten gelöscht, es sei denn, gesetzliche Aufbewahrungsfristen verhindern die Löschung. Es kann daher eine Speicherung erfolgen, wenn die europäische oder nationale Gesetzgebung, EU-Vorschriften, Gesetze oder andere Vorschriften, die für Yamaha gelten, es verlangen. Wenn die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere, gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. Für alle anderen Zwecke werden sie gesperrt und nicht verarbeitet.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern

Für personenbezogene Daten von Kindern holt Yamaha die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter ein, z. B. eines/einer Erziehungsberechtigten des Kindes, und ergreift weitere erforderliche Maßnahmen, wie es die geltenden Gesetze, Rechtsverordnungen und ähnliche Bestimmungen vorsehen.

7. Cookies

Auf den Websites von Yamaha können Cookies generiert werden und andere, ähnliche Technologien zum Einsatz kommen.  Dadurch hat Yamaha die Möglichkeit, die angebotenen Serviceleistungen und Werbeanzeigen individuell für jeden einzelnen Kunden anzupassen.  Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie zu Cookies und ähnlichen Technologien: https://de.yamaha.com/de/cookie_policy/

8. Rechte der Kunden auf ihre personenbezogenen Daten

Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

8.1 Allgemeine Rechte

Sie haben ein Recht auf Zugriff, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit. Soweit eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

8.2 Rechte bei der Datenverarbeitung nach dem berechtigten Interesse

Sie haben gem. Art. 21 Abs. 1 der DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1e der DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund von Artikel 6 Abs. 1f der DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

8.3 Rechte bei Direktwerbung

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs. 2 der DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

8.4 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Besteht eine Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?

Um eine Geschäftsbeziehung einzugehen, müssen Sie uns die personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, die zur Umsetzung der Vertragsbeziehung erforderlich sind oder die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben erheben müssen. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir das Vertragsverhältnis nicht umsetzen und durchführen.

9. Einhaltung von Gesetzen und Rechtsverordnungen

Yamaha ist ein Unternehmen, das sich an die geltenden Gesetze, Rechtsverordnungen und Richtlinien für personenbezogene Daten hält und seine soziale Verantwortung als Unternehmen wahrnimmt.

10. Kontinuierliche Verbesserung

Yamaha ist ein Unternehmen, das kontinuierlich sein Compliance-Programm (sein Programm für die Einhaltung von Gesetzen, Rechtsverordnungen usw.) überprüft und verbessert, um zuverlässig für den Schutz personenbezogener Daten zu sorgen.

11. Kontaktdaten

Bei Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie verwenden Sie bitte die folgenden Kontaktdaten.
Dataprotection@contact.europe.yamaha.com

12. Überarbeitung dieser Datenschutzerklärung

Yamaha kann den Inhalt dieser Datenschutzerklärung aufgrund interner Richtlinien des Unternehmens, technischer Fortschritte oder geltender Gesetze und Rechtsverordnungen ändern, überarbeiten, ergänzen oder löschen.  Falls wesentliche Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie vorgenommen werden, wird Yamaha Sie nach Bedarf durch deutliche Hinweise über diese Änderungen informieren.

Letzte Änderung: 17.03.2021